2 In Allgemein/ Fruchtiges/ Kuchen

Versunkener Apfelkuchen

Fraeulein Meer backt Versunkener Apfelkuchen

Brrr, bei uns in Flensburg hat der Winter noch einmal Einzug gehalten. Aber so richtig. Mit viel Schnee! Und was passt da besser als ein versunkener Apfelkuchen, mit dem man es sich drinnen schön gemütlich machen kann?

Wenn euch nicht nach versunkenem Apfelkuchen ist, wie wäre es dann mit diesem Apfelmus-Streuselkuchen oder diesen Apfel-Zimtschnecken?

Fraeulein Meer backt Versunkener Apfelkuchen

Fraeulein Meer backt Versunkener Apfelkuchen

Zutaten (ø 20cm)

90g weiche Butter
90g brauner Zucker
1 Prise Salz
2 Eier
150g Mehl
1 TL Backpulver
0,5 TL Zimt
30g gehackte Mandeln
2 kleine Äpfel
1 EL brauner Zucker

Zubereitung

Gebt die weiche Butter zusammen mit dem Zucker und einer Prise Salz in eine Rührschüssel. Die Zutaten gut verrühren und cremig schlagen.

Nach und nach die beiden Eier hinzu geben und einzeln unterrühren.

Mischt das Mehl mit dem Backpulver und gebt diese trockenen Zutaten zu dem Teig. Erneut gut umrühren.

Schält, entkernt und viertelt die beiden Äpfel. Schneidet die Viertel am Rücken ein, aber nicht durchschneiden.

Füllt den Teig in eine gefettete Springform und setzt die Äpfel auf die Oberfläche.

Backt den versunkenen Apfelkuchen bei 180 Grad Umluft etwa 45 Minuten lang. Prüft gerne mit der Stäbchenprobe, ob der Kuchen schon fertig ist.

KLICK: REZEPT ALS PDF

Fraeulein Meer backt Versunkener Apfelkuchen

 

 

15

Dir gefällt sicher auch

2 Kommentare

  • Antworten
    Birgit G.
    7. März 2018 at 8:44

    Liebes Fräulein Meer,
    danke für dieses einfache aber leckere Rezept. Bei den schönen Fotos läuft einem ja das Wasser im Munde zusammen…
    VG, Birgit

    • Antworten
      Fräulein Meer
      7. März 2018 at 8:49

      Das freut mich sehr!????

    Schreibe einen Kommentar