0 In Allgemein/ Kuchen

Geriebener Apfelkuchen: So saftig und lecker!

Fraeulein Meer backt Geriebener Apfelkuchen

Dieser geriebene Apfelkuchen schmeckt himmlisch gut – am besten noch warm aus dem Backofen mit einer Kugel Vanilleeis oder Vanillesoße! Der Kuchen wird nicht richtig fest, sondern bleibt sehr saftig und ein wenig „klitschig“. Das soll so! 🙂 Hatte ich schon erwähnt, das der Apfelkuchen himmlisch schmeckt ;)…

Weitere Apfelkuchen-Rezepte findet ihr natürlich auch hier auf dem Blog: Versunkener Apfelkuchen, Apfel-Zimt-Kuchen vom Blech, Apfel-Quark-Kuchen mit Zimt und viele mehr!

Fraeulein Meer backt Geriebener Apfelkuchen

Zutaten (ø 26 cm)

    400g Äpfel, z.B. Boskoop

    Saft einer Zitrone

    1 Ei

    100g Zucker

    1 EL Vanillezucker

    50g zerlassene Butter

    50g Mehl

    1 TL Backpulver

    5 EL Milch

    Ein paar Walnüsse

Zubereitung

Äpfel schälen, das Kerngehäuse entfernen und fein raspeln. Anschließend mit dem Zitronensaft beträufeln.

Ei, Zucker, Vanillezucker, zerlassene Butter, Mehl, Backpulver und Milch in eine Rührschüssel geben und gut verrühren. Dann die geraspelten Äpfel hinzugeben und vermischen.

Fettet eine runde Backform und füllt den Teig hinein. Die Walnüsse zerkleinern und auf der Teigoberfläche verteilen.

Bei 175 Grad Umluft backt der geriebene Apfelkuchen 1 Stunde im Backofen, bis er schön gold gebacken ist. 

Der Apfelkuchen schmeckt am besten lauwarm mit einer Kugel Vanilleeis oder Vanillesoße!

KLICK: REZEPT ALS PDF

Fraeulein Meer backt Geriebener Apfelkuchen

Eure Fräulein Meer

26

Dir gefällt sicher auch