0 In Allgemein/ Gebäck/ Kuchen

Kleines Kuchen-Glück: Mini Rhabarber Gugl

fraeulein-meer-backt-rhabarber-mini-gugl

Ich konnte es einfach nicht lassen – und habe schon wieder ein Rezept mit Rhabarber gebacken. Insgesamt sind 24 Mini Gugl entstanden.

fraeulein-meer-backt-rhabarber-mini-gugl

Ihr braucht:

    Butter und Mehl für die Form
    80g Butter
    80g Puderzucker
    1 Vanilleschote
    2 TL Amaretto
    2 Eier
    90g Mehl
    90g Rhabarber
    30g gemahlene Mandeln30g Sahne
    5g Zucker

fraeulein-meer-backt-rhabarber-mini-gugl

Bevor ihr mit dem Teig anfangt, solltet ihr die Mini-Gugl-Form mit Butter einfetten und mehlen. Hierfür am besten die Butter erwärmen, dann lässt sich besser und gleichmäßiger in den kleinen Förmchen verteilen. Anschließend etwas Mehl regnen lassen und schon ist alles fertig vorbereitet.

Für den Teig rührt ihr Butter, Puderzucker und Amaretto glatt und gebt das Mark der Vanilleschote hinzu. Erst das eine Ei, dann das zweite hinzu geben.

Nun ist der Rhabarber an der Reihe: Die Stangen waschen, schälen und in sehr feine Stücke schneiden. In etwas Mehl und Puderzucker wenden, das verhindert das Zusammenkleben der kleinen Stückchen. Sahne steif schlagen. In die bereits gerührte Masse gebt ihr nun die Rhabarberstückchen und das Mehl hinzu sowie die gemahlenen Mandeln. Zum Schluss hebt ihr noch die geschlagene Sahne unter den Teig.

Schon fertig! Die Teigmasse wird nun in die Guglhupf-Förmchen gefüllt und schon geht es bei 210°C Grad Ober-/ Unterhitze im unteren Drittel für ca. 15 Minuten in den Backofen.

fraeulein-meer-backt-rhabarber-mini-gugl

Ein Hamburger Hafengeburtstags-Ahoi
Eure Fräulein Meer

30

Dir gefällt sicher auch

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar