3 In Allgemein/ Fruchtiges/ Kuchen

Mandarinen-Nougat-Torte

Fraeulein Meer backt Mandarinen Nougat Torte

Bei all dem Grau und auch keinem echten Winter, dachte ich mir, was soll´s, jetzt ist einfach mal Zeit für die erste Kühlschranktorte in diesem Jahr. Hat irgendwie etwas Sommerliches und meine Geschmacksnerven erleben ein wenig Abwechslung. Und ich muss sagen: Diese Torte solltet ihr euch auch gönnen! Super lecker.

Fraeulein Meer backt Mandarinen Nougat Torte
Fraeulein Meer backt Mandarinen Nougat Torte

Zutaten (ø 26cm)

    12 Stücke Zwieback
    1 Packung Nougat
    500g Quark (40%)
    250g Magerquark
    2 Packungen Gelatine (insgesamt 12 Blätter)
    3 Dosen Mandarinen
    300g Sahne
    120g Zucker
    Saft einer halben Zitrone

Zubereitung

Ihr zerkleinert den Zwieback (ein wenig gröber als Paniermehl) und schmelzt das Nougat in der Mikrowelle. Den Boden der Springform mit Backpapier auslegen. Mischt beide Zutaten in einer Schüssel gut durch und gebt die Masse in die vorbereitete Form. Schön mit einem Löffel am Boden andrücken.

Als Nächstes mischt ihr in einer Schüssel Quark, Zucker und Zitronensaft. Den Saft aus den Mandarinendosen auffangen, den brauchen wir noch!

Nun Gelatine in kaltem Wasser einweichen, anschließend gut ausdrücken und im Wasserbad erhitzen, sodass die Gelatine flüssig wird (Tipp: Ihr könnt die Torte auch mit kaltgerührter Gelatine machen). Dann die flüssige Gelatine mit dem Mandarinenwasser verrühren und in die Quarkmasse fließen lassen. Ihr gebt nun die Mandarinen hinzu und rührt alles mit einem Mixer durch. Dadurch werden die Mandarinen zerkleinert und verteilen sich gut in der Masse.

Sahne schlagen und unter die Masse heben. Nun gebt ihr die Masse auf den Zwieback-Nougat-Boden und stellt die Torte für mind. 3 Stunden in den Kühlschrank.

Fraeulein Meer backt Mandarinen Nougat Torte
Fraeulein Meer backt Mandarinen Nougat Torte

Ein herzliches Ahoi,
Eure Fräulein Meer

41

Dir gefällt sicher auch

3 Kommentare

  • Antworten
    Sabrina
    7. März 2016 at 15:39

    Das sieht aber köstlich aus. Recht hast du, warum bis zum Sommer warten, wenn man sich den Sommer einfach direkt in den Kühlschrank holen kann? Tolle Idee, tolles Rezep!
    Liebe Grüße, Sabrina

  • Antworten
    Marion
    1. August 2020 at 19:20

    Vielen Dank für das Rezept! Sie ist genau so geworden wie auf Deinen Bildern und schmeckt hervorragend. Leicht und frisch – genau das richtige für den Sommer.

  • Schreibe einen Kommentar