3 In Allgemein/ Fruchtiges/ Kuchen/ Tartes

Zwetschgen Tarte mit Zimtstreuseln

fraeulein-meer-backt-zwetschgen-streusel-tarte

Diese Woche machen es sich neue Hauptakteure auf der Tarte bequem: reife Zwetschgen. Irgendwie auch die Boten vom späten August und dem nahenden Herbstanfang. Aber jede Jahreszeit hat schließlich etwas Schönes, daher beschwere ich mich an dieser Stelle nicht 🙂 Die Tarte ist wirklich sehr einfach und schmeckt wunderbar!

fraeulein-meer-backt-zwetschgen-streusel-tarte

Ihr braucht:

  • 260g Mehl
  • 200g Butter
  • Prise Salz
  • 70g Zucker
  • 80g brauner Zucker
  • 130g Cantuccini
  • ½ TL Zimt
  • 250g Magerquark
  • 2 Eier
  • fein abgeriebene Schale einer Biozitrone
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Päckchen Vanillepuddingpulver
  • 500g Zwetschgen

fraeulein-meer-backt-zwetschgen-streusel-tarte

Für den Teig knetet ihr 180g Mehl, 120g Butter, die Prise Salz, 40g Zucker und 1 EL kaltes Wasser mit den Händen zu einer Kugel. Dann eine Stunde in Frischhaltefolie gewickelt kalt stellen.

Für die Streusel auf der Tarte 80g Butter klein würfeln, braunen Zucker, 1 Prise Salz, 80g Mehl, zermahlene Cantuccini und Zimt mit den Händen zu Streuseln verarbeiten und in den Kühlschrank stellen.

Nach einer Stunde den Teig wieder aus dem Kühlschrank nehmen und in die gefettete Form drücken. Den Boden mehrmals mit einer Gabel einstechen und noch einmal ca. 10 Minuten kalt stellen. Dann den Backofen auf 160°C Umluft vorheizen und den Boden ca. 15 Minuten backen.

In der Zeit könnt ihr dann die Quarkmasse vorbereiten: Quark, Eier, Zitronenschale, 30g Zucker, Vanillezucker und Puddingpulver zu einer glatten Masse verrühren. Die Zwetschgen waschen, entsteinen und in Hälften schneiden. Nun könnt ihr den Tarteboden aus dem Ofen nehmen und die Quarkmasse schön auf dem Boden verteilen. Anschließend legt ihr die Zwetschgenhälften im Kreis auf die Tarte. Nun noch die Streusel aus dem Kühlschrank obendrauf – und wieder ab in den Ofen! Nach ca. 30 Minuten im unteren Drittel des Backofens kann die Tarte der Hitze entfliehen und noch ein wenig abkühlen, bevor sie ruckizucki verspeist wird.

 

Ein pflaumig-fruchtiges Ahoi,
Eure Fräulein Meer

12

Dir gefällt sicher auch

3 Kommentare

  • Antworten
    marileen
    30. August 2015 at 23:19

    Sieht lecker aus die Tarte! Vor allem die Cantuccini in den Streuseln haben es mir angetan. Ich freue mich schon sehr auf den Herbst mit den „neuen“ Obstsorten!
    Liebe Grüße

    • Antworten
      Henrieke
      2. September 2015 at 13:17

      Das freut mich! Ja, ich freue mich auch auf die herbstlichen Rezepte! Liebe Grüße zurück

  • Antworten
    Brutel Moser
    2. September 2015 at 19:08

    Oh, was für ein schönes Rezept. Da am Freitag Besuch aus München nach Wolfsburg kommt, die beste Gelegenheit diesen Kuchen auch zu backen. Hoffentlich gelingt er mir!!!!! Weiter so.
    Liebe Grüße

  • Schreibe einen Kommentar