0 In Allgemein/ Desserts/ Eis & Parfait/ Fruchtiges/ Gefrorenes

Sommerlich frisch: Himbeer-Erdbeer-Parfait

fraeulein-meer-backt-himbeer-erdbeer-parfait

Der Sommer ist nun inzwischen auch bei mir angekommen und so kann ich heute tatsächlich mein erstes Sommer-Werk zeigen: Parfait! Stark inspiriert von Lisbeths.de habe ich mich an mein erstes Parfait gewagt – und es ist wirklich lecker! Ich habe neben den gefrorenen Himbeeren auch noch frische Erdbeeren verwendet und aus dem Rezept das Himbeerpulver weggelassen. Ich stelle mir das Parfait auch mit anderen Früchten oder einer leichten Fruchtsoße ziemlich gut vor.

fraeulein-meer-backt-himbeer-erdbeer-parfait

Ihr braucht:

Zutaten

  • 200g TK-Himbeeren
  • 100g Erdbeeren
  • 270 ml Sahne
  • Messerspitze Vanille Pulver
  • 3 Eigelbe
  • 40 ml Holunderblütensirup
  • 70g Zucker
  • 100g Speisequark – Magerstufe
  • Ein paar frische Früchte (in meinem Fall Erdbeeren) für die Deko)

fraeulein-meer-backt-himbeer-erdbeer-parfait

Zunächst lasst ihr die Hälfte der gefrorenen Himbeeren auftauen und legt die Form, die ihr verwenden wollt, mit zwei Lagen Frischhaltefolie aus. So bekommt man das Parfait später sehr leicht wieder aus der Form heraus gehoben.

Nun kommen wir zu der Parfait-Masse: Eigelbe, Holunderblütensirup, ca. 30g Zucker und Vanille Pulver zusammen in eine Schüssel geben und über dem heißen Wasserbad bis zu 7 Minuten aufschlagen, sodass die Masse cremig wird. Im nächsten Schritt stellt ihr die Schüssel in ein kaltes Wasserbad und rührt die Creme so lange weiter bis sie erkaltet ist.

Quark und geschlagene Sahne unter die Masse heben. Die inzwischen aufgetauten TK-Himbeeren und die frischen Erdbeeren zusammen mit dem übrig gebliebenen Zucker (40g) pürieren und durch ein sehr feines Sieb streichen.

Schon fast fertig! Die Hälfte der Masse gebt ihr in die mit Frischhaltefolie ausgelegte Form und verteilt anschließend das Himbeer-Erdbeer-Püree und die restlichen noch gefrorenen Himbeeren als zweite Schicht. Abschließend gebt ihr die restliche Eimasse in die Form. Wie bei einem Marmorkuchen könnt ihr mit einer Gabel durch die Parfait-Masse gehen.

Nun wandert die gute Masse für mindestens 8 Stunden in den Gefrierschrank. Vor dem Servieren lässt man das Parfait am besten ein paar Minuten antauen (je nach Umgebungstemperatur) und kann es dann auf eine Platte stürzen.

Wenn ihr noch weitere Rezepte mit Erdbeeren oder Himbeeren sucht, wie wäre es dann mit diesem Erdbeer-Zitronenkuchen oder einem leckeren Erdbeer-Brownie-Kuchen?

fraeulein-meer-backt-himbeer-erdbeer-parfait

Ein sommerlich-fröhliches Ahoi,
Eure Fräulein Meer

13

Dir gefällt sicher auch

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar