4 In Allgemein/ Muffins

Rübli Cupcakes mit Frischkäse-Frosting

Fraeulein Meer backt Ruebli Cupcakes

Bald haben wir Ostern – habt ihr schon Ideen für die Ostertafel? Nein? Kein Problem, ist ja auch noch etwas Zeit bis dahin. Wie wäre es mit diesen kleinen, saftigen Rübli Cupcakes? Das Rezept ist ganz einfach und die Cupcakes lassen sich ohne das Topping auch schon gut einen Tag vorher zubereiten und backen. Dann muss vor dem Verzehr nur noch das Frischkäse-Topping auf die Cupcakes gegeben werden.

Fraeulein Meer backt Ruebli Cupcakes

Für 12 Cupcakes braucht ihr:

90g weiche Butter
100g Zucker
1 Ei
90g geraspelte Karotten
Vanillepulver oder Mark einer halben Vanilleschote
210g Mehl
1 TL Backpulver
Eine Prise Natron
1 TL Zimt
Eine Prise Salz
40g gemahlene Mandeln
100ml Milch

Frosting:
200g Frischkäse
100g Puderzucker
Deko Karotten aus Marzipan
Karotten mit Grün als Deko

Fraeulein Meer backt Ruebli Cupcakes
Zunächst die Möhren raspeln. Die Butter und den Zucker in einer Schüssel schaumig rühren. Das Ei hinzugeben, genauso wie die geraspelten Möhren und die Vanille. Jetzt könnt ihr die restlichen Zutaten im Wechsel mit der Milch unterrühren.

Der glattgerührte Teig wird nun auf die 12 Muffinförmchen verteilt. Backt die kleinen Küchlein bei 180 Grad etwa 25 Minuten. Cupcakes abkühlen lassen.

Den Frischkäse mit dem Puderzucker verrühren und in einen Spritzbeutel füllen. Verziert die Rübli-Cupcakes mit dem Frischkäse-Frosting und den Marzipan-Möhrchen oder einem Stück Karotte

Fraeulein Meer backt Ruebli CupcakesEure Fräulein Meer

12

Dir gefällt sicher auch

4 Kommentare

  • Antworten
    Marileen | HOLZ & HEFE
    31. März 2017 at 15:19

    Hach Henrieke,
    die sehen ja richtig süß aus mit der Wurzel drin :D. Möhrenkuchen scheint derzeit ja im Trend zu sein, meiner kommt am Dienstag ;). Aber deine Cupcakes sind auch eine tolle Alternative, vor allem als Mitbringsel für die Ostertafel.
    Liebe Grüße
    Marileen

    • Antworten
      Fräulein Meer
      31. März 2017 at 17:52

      Danke ? Ja, das stimmt. Oder ein Cupcake für die Mittagspause? Dann freue ich mich schon auf deinen Möhrenkuchen!

  • Antworten
    Karin
    5. April 2017 at 20:31

    Ohhh, diese Cupcakes sind ja ganz zauberhaft! Und eigentlich viel zu schade, um gegessen zu werden!

    • Antworten
      Fräulein Meer
      5. April 2017 at 21:29

      Vielen Dank! Wenn man ein paar mehr backt, dann kann man auch zwei, drei essen und man hat immer noch welche, die gut aussehen 😉

    Schreibe einen Kommentar