2 In Allgemein/ Fruchtiges/ Kuchen

Kirsch-Napfkuchen

fraeulein-meer-backt-kirsch-napfkuchen

Draußen ist es grau, dunkel, regnerisch und der Sturm zieht über uns hinweg. Und obwohl wir Januar haben, war mir irgendwie mal wieder nach Kirschen. Wahrscheinlich gerade deswegen. Nach dem ersten Stück Guglhupf muss ich aber gestehen: Nächstes Mal wird der gegugelte Hupf noch mit Mandelsplittern oder Schokotropfen verfeinert.

fraeulein-meer-backt-kirsch-napfkuchen

 

Ihr braucht:

· 100g Zucker
· 2 Eier
· 125 ml Öl
· 125 ml Kirschwasser (aus dem Glas Schattenmorellen)
· 300g Mehl
· ½ Päckchen Backpulver
· 1 Päckchen Vanillezucker
· 1 Glas Schattenmorellen

 

fraeulein-meer-backt-kirsch-napfkuchen

Als erstes rührt ihr Zucker und Eier schaumig. Anschließend gebt ihr das Öl und 125 ml Kirschwasser von den Schattenmorellen hinzu. Alles ordentlich vermischen. Mehl, Backpulver und Vanillezucker hinzugeben. Und wieder alles gut verrühren. Fast fertig – nun fehlen nur noch die Kirschen, die ihr unter den Teig rührt.

Den Teig gebt ihr nun in eine Form – Gugelhupf- oder auch Kastenform. Bei 200 Grad backt der Kuchen nun 30 Minuten, dann den Ofen etwas runterdrehen auf 180 Grad und den Kuchen noch einmal 20 Minuten weiter backen. Aber wie immer – jeder Backofen ist anders und daher unbedingt überprüfen, ob der Kuchen eventuell schon vorher gar ist oder noch etwas mehr Zeit braucht.

Ein stürmisches Ahoi mit Kirschnote
Eure Fräulein Meer

11

Dir gefällt sicher auch

2 Kommentare

  • Antworten
    friedefreudeundeierkuchen
    11. Januar 2015 at 11:42

    Das sieht sehr einladend aus! Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag.

    • Antworten
      Henrieke
      12. Januar 2015 at 23:11

      Danke 🙂 Mein Sonntag war sehr entspannt. Deiner hoffentlich auch!

    Schreibe einen Kommentar