1 In Allgemein/ Kuchen

Ein österlicher Hefezopf für die kleine Freundes- oder Familienrunde

fraeulein-meer-backt-oster-hefezopf

Hui, bald ist auch schon wieder Ostern. Die Zeit rennt. Anfang des Jahres kam mir das noch gar nicht so vor, aber inzwischen vergeht die Zeit immer schneller und die Tage und Wochen fliegen vorbei. Rezept-Inspirationen für das Thema Ostern gibt es natürlich zu Hauf – aber irgendwie muss es jedes Jahr ganz traditionell bei uns der Hefezopf sein.

Bevor es hier das Rezept gibt, erzähle ich noch kurz etwas anderes und zwar ein wenig über mich. Anfang des Monats wurde ich von dem Blog „Das Muffinmädchen“ für den „Liebster Award“ nominiert. Eigentlich so eine Art Kettenbrief mit Fragen für junge Blogs. Um es gleich mal vorweg zu nehmen: Ich bin kein großer Fan von Kettenbriefen – weder online noch offline – aber ich möchte auch keine Spielverderberin sein. Und ich fühle mich natürlich auch geehrt, daher hier mein Versuch:

1. Was motiviert dich zu bloggen und was macht dir am Bloggen am meisten Spaß?
Für mich ist „Fräulein Meer backt“ mein eigenes kleines Projekt, bei dem ich alles ausprobieren kann, was ich möchte, aber nichts muss. Neben dem Backen an sich, was eine sehr entspannte Angelegenheit ist, fotografiere ich gerne und bin begeistert, wenn die Bilder annähernd so aussehen wie ich mir das ungefähr vorgestellt habe.

2. Stadtmensch oder Landei?
Im Herzen Kleinstadtmensch mit einer Vorliebe für die Großstadt und Ausflüge aufs Land.

3. Welches ist dein liebstes Koch- oder Backbuch?
Für mich gibt es kein All-time-Favorit – ich mag aber die Backbücher von Virginia Horstmann von dem Blog Zucker, Zimt und Liebe sowohl optisch als auch von den Rezepten her sehr gern.

4. Im Herzen bleibt man ewig Kind: Für was bist du niemals zu alt?
Süßigkeiten – und davon jede Menge und unvernünftigerweise zu jeder Tageszeit.

5. Welches Lied war dein letzter Ohrwurm?
Hm, ich komme in letzter Zeit wenig zum Musik hören, aber wenn, dann sind es eher Lied-Schnipsel, die aus irgendeiner Gehirnwindung ihren Weg in mein Bewusstsein finden: „Wir treffen heute unsere Freundin Biene Majaaaaaaaa – kleine, freche, schlaue Maaaajaaaaaa – Maaaaaaaja….“ Ihr wisst sicher, was ich meine. „du dum dum, du dum dum“

6. Mit was verbringst du deine Freizeit neben dem Bloggen?
Ehrlich gesagt, verbringe ich viel Zeit auf Social Media Kanälen – vorzugsweise Instagram. Ich lese aber auch gerne ein schönes Buch oder treffe mich mit Freunden am liebsten in einem Café, dass ich noch nicht kenne. Alles durchschnittlich normal und nicht herausragend spannend.

7. Welche Mahlzeit ist für dich die Wichtigste des Tages?
Eindeutig: Frühstück! Da kann man alles so herrlich durcheinander essen und trinken. Brötchen, Käse, Fisch, Fleisch, Gemüse, Obst, Marmelade, Pancakes, Kuchen, Saft, Kaffee, Tee… Ich freue mich abends schon darauf, dass ich als nächstes frühstücken werde, wenn ich aufstehe.

8. Welches ist deine Lieblings-Frucht und was ist dein Lieblingsrezept mit ihr?
Ich bin begeisterungsfähig für alles, was gerade aktuell Saison hat. Apfelkuchen geht aber irgendwie immer. Ob sommerlich oder mit zimtiger Weihnachtsnote.

9. Welches Zitat beschreibt dich und deine Lebenseinstellung am besten?
Puh ha – ich bin nicht zitatfest. Aber ich bin fürs Positiv denken an sich und im Allgemeinen. Daran versuche ich mich immer wieder zu erinnern.

10. Du hast 3 Wünsche frei, welche?
Das ist ja wie beim Sams. Ich wünsche mir immer einen weiteren Wunsch frei zu haben…

11. Frühling, Sommer, Herbst oder Winter. Welches ist deine Lieblings-Jahreszeit und warum?
Oh, ganz eindeutig: Herbst! Tolle Farben in der Natur, besonders goldener Sonnenschein der untergehenden Sonne und tiefe, lange Schatten, die Kühle, die langsam Einzug hält, Kerzenlicht und Kürbissuppe. Und ich habe im Herbst Geburtstag 🙂

fraeulein-meer-backt-oster-hefezopf

Soooo, und nun die Überleitung zum österlichen Hefezopf! Das Rezept stammt aus der aktuellen Lecker.

Ihr braucht für den Teig:
· ½ Würfel frische Hefe
· 1 TL Zucker
· 125 ml Milch
· 250g Mehl
· 40g Zucker
· Prise Salz
· 50g Butter
· 1 Ei

Für den echten Oster-Hefezopf-Schimmer:
· 1 Eigelb
· 2 EL Milch
· ein wenig Hagelzucker oder Mandelblättchen zum Verzieren

fraeulein-meer-backt-oster-hefezopf

Als erstes muss die Hefe aufgelöst werden. Dafür gibt es zwei Möglichkeiten: Entweder erwärmt ihr die Milch und gebt dann den halben Hefewürfel hinzu oder ihr gebt einen Teelöffel Zucker zu der Hefe, das klappt auch ganz wunderbar und die Hefe wird schön flüssig!

In einer weiteren Schüssel mischt ihr Mehl, Zucker und Salz. Bevor ihr die Hefemilch dazu gießt, drückt ihr eine kleine Mulde in das Mehlhäufchen. Nun kann die Milch mit samt der flüssigen Hefe hinein wandern. Oben, auf dem Bergkranz sozusagen, verteilt ihr in kleinen Stückchen die Butter und das Ei.

Mit dem Knethaken bearbeitet ihr die Masse nun so lange bis sich ein schöner Teig gebildet hat. Anschließend noch ein wenig weiter kneten. Nun muss die Hefe noch gehen. Dafür deckt ihr die Schüssel mit einem frischen Geschirrhandtuch ab und stellt sie 45 Minuten an einen warmen Ort.

Nun könnt ihr den Backofen anwerfen: Umluft 175 Grad. Den Teig noch einmal gut durchkneten und in drei Portionen aufteilen. Damit ihr einen schönen Zopf flechten könnt, müssen die drei Teigklöße zu langen Rollen geformt werden. Nun geht´s ans Flechten. Immer locker aus dem Handgelenk J

Beide Enden des Zopfes gut zusammendrücken, damit der Zopf seine Form behält. Für den klassischen Osterzopfschimmer mischt ihr das Eigelb mit der Milch und bestreicht damit den Zopf. Jetzt könnt ihr auch Hagelzucker oder Mandelblättchen auf dem Flechtwerk verteilen.

Der Zopf sehnt sich nun nach 25 Minuten Backofenwärme. Sollte er oberflächlich zu dunkel werden, einfach Alufolie drüber legen und weiter backen. Nach dem Backen den Hefezopf abkühlen lassen und am besten frisch servieren!

Ein österliches Hefezopf-Ahoi,
Eure Fräulein Meer

13

Dir gefällt sicher auch

1 Kommentar

  • Antworten
    Brioche | Fräulein Meer backt
    18. März 2016 at 12:44

    […] natürlich bei mir auch ganz klassisch den Hefezopf – das Rezept aus dem letzten Jahr findet ihr hier. Und wenn ihr noch Inspirationen für Osterrezepte oder Dekorationen sucht, dann schaut doch mal auf […]

  • Schreibe einen Kommentar